Arkanoid, Steve Jobs und die Kunst, Blöcke zu zerhauen

vor 1 Jahr

Entdecke die Story, die Entwicklung und alle Varianten von Arkanoid.

Erinnert ihr euch noch an diese Nachmittage, an denen ihr die Blöcke von Arkanoid zerhauen habt? Wusstet ihr, dass Steve Jobs etwas mit diesem Spiel zu tun hat? Entdecke die Story, die Entwicklung und alle modernen Spielvarianten, die in den 80ern und 90ern die Kindheit vieler Kids geprägt hat.

Wir haben alle schon mal Arkanoid gespielt. Das Spiel, in dem ihr die Wand aus Blöcken mit einem hin und her wandernden Ball, zerstören müsst. Diese Plattform war Vaus´ Raumschiff, was sich von seinem Mutterschiff Arkanoid abgelöst hat, nachdem dieses zerstört wurde. Sein Ziel war es, den Space Schurken Doh zu besiegen, nachdem man zwischen den verschiedenen Screens bewegte, die Level und Schwierigkeitsgrad erhöhten. Erinnert ihr euch wirklich an diesen Arcade Klassiker? Nun gut, aber ihr wusstet sicherlich nicht, dass dieses Spiel auf einem Spiel basiert, welches vorher von den Vätern von Apple entwickelt wurde?

So ist es. Die hellen Köpfe um Steve Jobs und Steve Wozniak stecken hinter dieser einfachen, aber genialen Idee. Wobei es ihre Spielversion allerdings nicht schaffte, die Millionen Zuschauer rum um den Globus zu beeindrucken.

Es war das japanische Unternehmen Taito, das Akranoid 1986 entwickelte und vermarktete und die es tatsächlich auch schaffte, das Spiel beliebt zu machen, So, dass es gleich im Jahr seiner Veröffentlichung auf dem Markt, die Silbermedaille der Gamest Awards in Japan gewann und als eines der besten 4 Spiele dieser Zeit, definiert wurde. Dank seines Erfolges, wurden 5 weitere Abelger entwickelt. Dennoch ist und bleibt Arkanoid die verbesserte Version des Entwurfs von Jobs und Wozniak: Breakout.

Zehn Jahre vor Arkanoid, wurden der Gründer und Co-Founder des Unternehmens, das uns das iPhones, iPod und iPad gebracht haben, von Atari angeheuert, um das Videospiel unter Idee nach Idee von Nolan Bushnell und Steve Bristow, zu entwickeln. Breakout war vom Klassiker Pong inspiriert. Dieses Spiel simulierte ein Tischtennisspiel, war das erste, was massenhaft verbreitet wurde. Es war ebenfalls Werk von Bushnell für Atari. Beakout war die bessere Version und nur für einen Spieler. Das schaffte es tatsächlich, doch es wurde nicht ausreichend perfektioniert, um zu triumphieren. Oder zumindest nicht so wie Arkanoid.


Taitos Videospiel nahm einige Neuheiten und Verbesserungen auf, wodurch es erfolgreicher wurde und es heute zur Referenz geworden ist. Vaus´ Raumschiff konnte durch das Sammeln von Stücken der Blöcke, die zerstört wurden, Power Ups erhalten, wodurch es mehr Möglichkeiten für den Spieler gab und originell wurde. Außerdem drehte sich alles um eine konkrete Story und um ein konkretes Ziel: Doh fertigzumachen. Das ist auch sicherlich der Grund dafür, dass die Spieler leichter am Spiel blieben.

Mit den Jahren hat sich Arkanoid weiterentwickelt und die einfache Idee, Blöcke zu zerhauen, ist gewachsen und wurde bearbeitet. Tausende Versionen entstanden im Nachhinein, die von diesem Spiel inspiriert wurden. Einfach, aber genial. Wir haben uns ebenfalls eingereiht und eine eigene Version entwickelt: Sweet Crusher. Die Idee ist dieselbe; doch hier musst du Ziegelsteine besiegen, doch du bist weder im Space, noch sind es normale Ziegelsteine. Sie sind essbar! Hab Spaß beim Zerhauen der Süßigkeiten und lass dir den Tag mir Farben und Zucker, versüßen.

Artikel geschrieben von:  Paula Gil Alonso.

Kommentare

Was denkst du über dieses Spiel? Bist du ein Crack? Sag es uns!