25 Jahre Super Nintendo über die kuriosesten Spiele

vor 2 Jahre

Super Nintendo wird 25 Jahre und wir bringen dir 9 ihre verrücktesten und kuriosesten Spiele.

Die berühmte Super Nintendo, in Japan bekannt als, Super Famicon und mit vollem Namen Super Nintendo Entertainment System (SNES), wurde diese Woche 25 Jahre alt. Die 16 Bits Konsole von Nintendo setzte einen Meilenstein in der Welt der Videospiele, indem sie fortgeschrittene Grafiken und leistungsfähigere Sounds integrierte. 25 Jahre danach ist sie immer noch in der Erinnerung vieler Fans und Fanatiker von Videospielen präsent, die sie in den 90er Jahren genossen.

Sie wurde am 21. November 1990 in Japan veröffentlicht und im darauffolgenden Jahr, am 23. August, kam sie in die die USA. In Europa musste man dagegen bis zum 6. Juni 1992 auf die Konsole warten und dort mit der Megadrive von Sega wetteifern musste.

Die Super Nintendo kam mit dem Klassiker Super Mario World, welches das Meistverkaufteste dieser Plattform war. Zusammen mit Street Street Fighter II, Donkey Kong Country und Super Mario Kart machten sie die Verkaufstheken dem Erdboden gleich. Doch nicht alle Spiele von Super Nintendo waren erfolgreich und sind deshalb vielen unbekannt. Deshalb, um die 25 Lebensjahre der Konsole zu feiern, haben wir eine Liste der kuriosesten und teilweise seltsamsten Spiele zusammengestellt, die dich bestimmt erstaunen lassen werden.

Socks the Cat Rocks the Hill:

Dieses Spiel wurde von Kaneko für die Super Nintendo entwickelt, wurde allerdings trotz Ankündigung nie veröffentlicht. Außerdem war eine Version für die 16 Bits Version von SEGA vorgesehen, welche allerdings auch nicht erschien. Es sollte 1993 veröffentlicht werden, wurde ein Jahr nach hinten verschoben, um das Spiel zu Ende zu stellen, wobei es jedoch, aufgrund der Schließung der Niederlassung von Kaneko in den USA nie das Licht der Welt erblickte. Das verblüffende an diesem Spiel ist seine Story und die politische Satire des präsidentschaftlichen Panoramas jener Epoche. Socks ist der Kater des damaligen Präsidenten der USA, Bill Clinton, auf welchem das Spiel basiert. Seine Mission war es, das Weiße Haus darüber zu informieren, dass eine Atombombe gestohlen wurde. Für dieses Unterfangen musste er sich mit Spionen, Politikern und Journalisten anlegen. Außerdem musste er am Ende jedes Levels mit den Bossen kämpfen, welche eine verblüffende Ähnlichkeit mit den vorherigen Präsidenten Richard Nixon, Gerald Ford, Jimmy Carter oder George H. W. Busch hatten. Der kleine Präsidentenkarter musste mit Sprüngen, Kratzen und Miauen die Welt vor der Atom- und Terrorbedrohung retten. Seltsamkeit voll und ganz im amerikanischen Stil. Die Lizenz dieses Spiels gehörte einem gemeinnützigen Fanclub von Clintons Katze aus Virgina, der bekannt war als „Presidential Socks Partnership”. Damit Kaneko diese Lizenz bekam, mussten sie einen bestimmten Betrag an eine gemeinnützige Organisation spenden. Der niedliche Kater wurde in den USA wurde in dieser Zeit in den USA so berühmt, dass es schließlich an T-Shirts, Tassen, Aufkleber und Socken nicht fehlen durfte.

Captain Novolin:

Dieses Videospiel dreht die klassischen Superhelden Spiele drastisch um. Es wurde von Sculptured Software entwickelt und von Raya Systems für 1992 Super Nintendo veröffentlicht. Es verfolg ein pädagogisches Ziel und soll über die Diabetis aufklären, was den Titel „Novolin“ erklärt, diesseits bekannt als eine Insulinmarke. Der Kapitän Novolin wurde erschaffen um die Erde und den diabetischen Bürgermeister der Stadt Pineville vor einer Alieninvasion zu retten, die ihrerseits als Abfall verkleidet auftreten. Novolin muss den Donuts und Keksen ausweichen und gesunde Nahrungsmittel zu sich nehmen, um den Blutzucker stabil zu halten und seine Diät zu überprüfen. Dieses Spiel ist Teil der pädagogischen Videopsielserie Raya Systems´, Bronkie The Bronchiasaurus, Packie and Marlon, Rex Ronan: Experimental Surgeon. In letzterem muss der Chirurg Rex Ronan klein machen, um in den Körper von Jake zu schlüpfen und ihr gesund zu machen. Jake ist ein Unternehmer, der in einer Tabakfirma arbeitet und durch seinen täglichen Zigarettenkonsum seit er 15 Jahre ist, nun erkrankt ist. Der Chirurg muss auch gegen die Roboter kämpfen, die die Zigarettenfirma in Jakes Körper eingeschleust hat, was im Falle von Jakes Überleben, ihren Ruin bedeuten würde. Die beste Form, den Kindern beizubringen, dass Tabakfirmen schlecht sind und Rauchen tötet.

E.V.O Search for Eden:

Entwickelt von Almanic Corporation und veröffentlicht von Enix für Super Nintendo, stellt dieses Videospiel die Reise durch die Evolutionstheorie dar. Es erschien am 21. Dezember 1992 zuerst in Japan und im Juli 1993 in den USA. Das Spiel beginnt mit Gaua, Tochter der Sonne und mystische Personifizierung der Erde, welche erklärt, dass du deine Reise durch die Erdzeitalter beginnst und dich veränderst und weiterentwickelst, bis zu schließlich im Garten Eden bei Gaia ankommst. Grundlegend geht es darum, die Evolutionstheorie und die Erdgeschichte über dieses seltsame Videospiel als eine Mischung aus Wissenschaft, Geschichte, Mythen, Religion und Science Fiction zu erforschen. Du beginnst als prähistorischer Urzeitfisch und kannst ein Reptil, ein Säugetier oder ein Vogel werden, je nach den Auswahlen, die du triffst. Du musst um dein Futter kämpfen, stärker werden, dich weiterentwickeln und dich immer vorwärts bewegen. Nur die Stärksten überleben. Das ist Darwin, wie du ihn noch nie zuvor gesehen hast. Doch in dieser beunruhigenden Schöpfung der Erde tauchen mysteriöse Kristalle auf, die die Evolution beeinträchtigen und die Kreaturen in ungeheure Monster verwandelt, die über alle anderen herrschen. Nachdem du das Spiel beendet und dich dem gigantischen Organismus gestellt hast, entdeckst du, dass diese Monster von einer fortgeschrittenen Zivilisation vom Mars geschickt wurden, um die Landlebewesen schneller fortzuentwickeln. Doch nachdem diese Mission gescheitert war, entschieden sie, die Erde in Frieden zu lassen und zu warten, bis sie ausreichend entwickelt waren, um mit ihnen zu interagieren.

Noah’s Ark 3D:

Der religiösen Thematik folgend, hat der christliche Produzent Wisdom Tree dieses Videospiel 1994 herausgebracht und wie der Name verrät, basiert es auf der biblischen Geschichte der Arche Noah. Dieser biblische Charakter muss die Tiere auf seiner Arche beruhigen, da diese endlich in die Freiheit wollen. Dafür muss Noah sie mit einer Gummischleuder mit Früchten bewerfen, damit sie einschlafen und ihn nicht angreifen. Außerdem muss man es in jedem Level mit einem Boss, in diesem Fall einem wütenden Tier, aufnehmen, wobei man selbst, in die Rolle von Carl dem Chamäleon schlüpft. Mit relativ schlechten und unspektakulären Grafiken, ist das Kuriose an diesem Spiel seine Entwicklung. Zuerst muss hervorgehoben werden, dass es sich um ein Spiel handelt, dessen einziger Lizenzhaber Super Nintendo ist und nicht offiziell von Nintendo sanktioniert wurde. Deshalb war Wisdom Tree mit Color Dreams verwandt und das einzige Unternehmen, das es schaffte, den Blockier Chip der Super Nintendo zu umgehen. So konnten sie Kassetten herstellen, die erforderten, dass sich ein Originalspiel von Super Nintendo anmeldete, um spielen zu können. Man musste bis 2014 warten, bis das Spiel über eine offizielle Kassette der Originalkonsole verfügte. Doch noch verrückter, als die religiöse Theatik war, dass das Spiel vom Ego Shooter Wolfenstein 3D inspiriert war, in dem es darum geht, Nazis zu töten. Die erste Lizenz, die dem Produzent zugesprochen wurde, war für ein Spiel, das auf dem Horrorfilm Hellraiser für Nintendo Entertainment System basierte (NES). Trotzdem konnte dies nicht verwirklich werden, da die Hardware der Konsole mit der Farbpalette des Spiels nicht kompatibel war. Darüber hinaus spielte die Thematik eine große Rolle, da das Spiel mit den religiösen und familiären Idealen von Wisdom Tree aneckte. Deshalb entschieden sie, auf das Ende der Lizenz zu warten, um die Entwicklung auf die Super Nintendo zu transferieren und das Spiel mit einem religiösen Hintergrund neu zu designen. So entstand das unschuldige Spiel Noah’s Ark 3D.

Uniracers:

Im Dezember 1994 veröffentlichte das schottische Unternehmen DMA Design, jetzt als Rockstar North und Entwickler des berühmten Grand Theft Auto bekannt, dieses Racing Game zusammen mit Nintendo USA. Am 27. April 1995 kam es mit dem Namen Unirally nach Europa. Dieses Videospiel mit vorgerenderten Grafiken, welches die Geschwindigkeit zum Hauptthema macht, wurde mit dem Ziel veröffentlicht, zu zeigen, dass Super Nintendo ähnliche Spiele wie SEGAs Sonic zu entwickeln. Außerdem bekam es viele verschiedene Kritiken: Die Racing und Rallye und Autorennen Freunde vermissten das Adrenalin und die Emotion, da die Rennstrecke ziemlich flach und langweilig waren. Die Skate Fanatiker hingegen waren begeistert von der Möglichkeit, Pirouetten zu drehen und Akrobatik mit einem Einrad zu machen. In der Originalität und der Idee, dass ein Einrad ein Eigenleben führen konnte, gefiel dann doch überwiegend allen. Zumindest dachten wir das, denn das bekannte Animationsstudio Pixar zögerte nicht und verklagte DMA Design, welche die Originalidee und das Design des Charakters Red aus dem 1987 erschienen Kurzfilm Red´s Dream, kopiert haben sollen. Red ist ein rotes Einrad, welches dem aus Uniracers ähnelt und in einem Fahrradladen eingesperrt ist und davon träumt, Teil der Radwelt zu sein.

Abgesehen von den Beschwerden einer der Entwickler des schottischen Unternehmens (und Entwickler von Grand Theft Auto) Mike Dailly, der Pixar kritisierte, da diese sich als Eigentümer aller Einräder für Computer glaubten. Schließlich verloren sie vor Gericht und Nintendo wurde verboten, weitere Kassetten dieses Spieles herzustellen.

​Bill Laimbeer’s Combat Basketball:

Dieses Spiel hat verschiedene Kuriositäten. Die erste ist, dass es das erste Basketballspiel auf Super Nintendo war. Das für die Veröffentlichung 1991 verantwortliche Unternehmen war Hudson Soft. Bill Laimbeer war in diesen Jahren für die Detroit Pistons in der NBA und das Team war in dieser Zeit sehr bekannt für den aggressiven Spielstil. Und es ist ganz deutlich zu sehen, dass sich das Spiel daran orientiert. Es geht um ein Spiel über Basketballmatches, die 2030 ausgetragen werden. Der Protagonist, Bill Laimbeer, wurde zum neuen NBA Präsidenten. Jahre zuvor hatten sie ihn aufgrund von zu gewalttätigem Spiel der Liga verwiesen. Nun ist er zurück und hat entschieden sich an den Schiedsrichtern zu rächen, wobei alles erlaubt ist, um zu gewinnen.  Er hat ein Klon- Unternehmen beauftragt, ein riesiges Herr aus unbesiegbaren Spielern zu erschaffen. So ist der Basketball zu einem gewaltvollen Extremsport geworden, bis dahin, dass Spieler sogar bewaffnet sind, Bomben werfen und Rüstungen tragen. Es ist ein Videospiel mit 2 Optionen: gegen einen anderen Spieler oder Bot spielen oder in der Liga antreten. In der Liga kannst du dein eigenes Team mit Namen bilden und jedem Spieler eine Farbe geben. Jede Saison zählt 14 Partien und du beginnst in der 3. Liga und dein Ziel ist es, in die Super Liga zu gelangen. Mit relativ einfachen Grafiken, Musik und Spundeffekten erhielt es ziemlich schlechte Kritiken. Trotzdem schaffte es das Spiel ins Ranking der Videospiele, die auf den seltsamsten Berühmtheiten der Geschichte der Zeitschrift Game Informer basieren, welche Laimbeer direkt als Adolf Hitler des Basketballs bezeichnet.

Shaq fu:

Auf den Spuren des Basketballs, war Shaquille O´Neal in den 90er Jahren einer der besten NBA Spieler, da alles, was er anfasste, zu Gold wurde. Außer das Kampf Videospiel, welches seinen Namen trug und in dem er der Hauptdarsteller war. Am 28. Oktober 1994 wurde dieses Spiel von Delphine Software International entwickelt und von Electronic Arts für Super Nintendo und Sega Mega Drive/Genesis veröffentlicht. Das Verrückte dabei ist, dass es in die Geschichte der schlechtesten Videospiele eingegangen ist. Unverständlicherweise wurde es 1995 auf die Game Gear, Game Boy und Amiga Plattformen angepasst. Die Geschichte beginnt mit Shaquille O’Neal, der vor einem Benefizspiel durch die Straßen Tokios schlendert. Plötzlich entscheidet er sich in ein Kung Fu Zentrum zu gehen, wo ihn ein weiser Meister des Kampfsportes erwartet. Der Mann ist überzeugt davon, dass Shaq der aus erhalte Krieger ist, um einen Jungen, namens Nezu aus den Händen einer bösartigen Mumie zu befreien und bringt ihn zum Eingang in eine andere Dimension, wo er gegen Ungeheuer anderer Welten kämpfen muss.

Zweifelsohne ließ es niemanden kalt, den berühmten Basketballspieler als Karatekämpfer zu sehen. Die Experten- und Spielerkritiken haben es geschafft, das Spiel direkt in die Liste der schlechtesten Spiele aller Zeiten zu setzen. So schlimm, dass Shaq Fu eine eigene Websitehat, die sich darauf fokussiert, jegliche Spur des Spiels zu löschen, eine Aktion, die „die Befreiung“ genannt wird und ein Sequel des Spiels als „Agressionsakt“ versteht. Auch wenn es nicht so scheint, als würden diese unzufriedenen User viel Erfolg gehabt haben, da Big Deez Productions bereits ein Sequel, Shaq Fu: a Legend Reborn, entwickelt hat. Glücklicherweise waren sich die Entwickler dieses Sequels der Katastrophe der 90er Jahre bewusst, welche sie als „Abscheu“ definieren und versichern, dass nur 2 Sachen in beiden Spielen übereinstimmen: Der Name und die Hauptperson.

Michael Jordan: Chaos in the Windy City:

Es scheint, als würde Electronic Arts das Talent haben, den damals angesagtesten Basketballspieler genau abpassen und ein Videospiel mit seinem Bild zu entwickeln und gründlich zu versagen. Nicht zufrieden mit Shaquille O’Neal beim Kung Fu, entschieden sie, dass Michael Jordan ein paar Bälle auf Monster schießen muss. Nur einen Monat nach Shaq Fu, am 21. November 1994, veröffentlichte Ocean das Spiel für Super Nintendo in den USA. Nach Europa kam es am 11. März 1995. Die amerikanische Zeitschrift für Videospiele GamePro schrieb positive Kritiken über sein Gameplay und die komplexen und intensiven Level, wobei das exzessive Product Placement von Gatorade, der als Energiequelle des Charakters dient, stark kritisiert wird. Die Zeitschrift Nintendo Power hingegen, setzt das Spiel direkt ganz oben auf die Liste der schlechtesten Videospiele aller Zeiten. Die Story spielt in Chicago (wir erinnern daran, dass Jordan seinerzeit Star der Chicago Bulls war), wo der Hauptdarsteller ein Benefizspiel spielen soll, aber schnell bemerkt, dass sein Team verschwunden ist. Dieses wurde vom verrückt gewordenen Wissenschaftler Maximus Cranium entführt und welcher den NBA Star in die ägyptische Halle eines Museums bestellt. Michael Jordan entdeckt hinter einer geheimen Tür ein unterirdisches Gefängnis, wo er ohne Zögern eintritt und seine Kollegen sucht. Jordan verfügt über eine Vielzahl an Bällen (Boomerang, Eisball, Feuerball, Zombiball, Metallball…), um seine Feinde zu besiegen, unter denen sich Flugkörper, Zombis, Fledermäuse und auch Paparazzi befinden. Es ist ein Spiel für klassische Plattformen, wenn auch schwieriger, schwierigere Steuerungen, mit PowerUps und verschiedenen Waffen.

Home Improvement: Power Tool Pursuit:

Dieses Videospiel basiert auf der Fernsehserie “Home Improvement” aus den USA mit Tim Allen als Hauptdarsteller, welche in Deutschland als „Hör mal, wer da hämmert“ bekannt ist. Von Imagineering, Inc entwickelt und von Absolute Entertainment veröffentlicht, erschien es im November 1994. Es wurde als ziemlich schlechte Anpassung an die Fernsehserie beschrieben. Auch wenn die Story über Männlichkeit geht und über das, was einen Mann zu einem Mann macht, Testosteron ohne Ende, ein Aspekt, der schon immer in der Fernsehserie präsent war. Tim kündigt in einem Heimwerkerprogramm an, dass die Werkzeugmarke Binford eine Produktlinie mit seinem Namen herausbringen wird. Doch als er eben diese Werkzeuge vorstellen will, sind diese verschwunden und an ihrer Stelle befindet sich ein Hinweis, dass ein Abenteuer beginne, um sie wiederzufinden. Und dies tut Tim; er sucht das ganze Studio nach diesen verlorenen Werkzeugen ab. Das erste Level wird von einem Dinosaurierfilm eingerahmt, gegen deren Bestien sich Tim wehren muss, wobei er prähistorische Werkzeuge benutzen muss. Dank eines Bohrers, eines Schweißbrenners und einer Motorsäge kann er es mit seinen Feinden aufnehmen. Es ist ein Plattformen Spiel, welches sich in 4 Welten teilt, unter anderem das alte Ägypten mit seinen Pyramiden und eine futuristische Welt mit Robots. Am Ende jedes Levels muss man es mit einem Boss aufnehmen, um die gestohlenen Werkzeuge wieder zu erhalten. Wenn das Spiel endet, entdecken wir, dass die Diebe der Werkzeuge Tims Söhne waren, welche die Männlichkeit ihres Vaters auf die Probe stellen wollten. Warum? Was gibt es männlicheres, als der typische Handwerker, der mit seinem Gürtel voller Werkzeugen Monster tötet? Das Ungewöhnlichste an diesem Spiel ist tatsächlich, dass es keine Bedienungsanleitung hatte. Anstelle dessen, erschienen Sätze, wie: „Echte Männer brauchen keine Gebrauchsanweisungen.“

Artikel geschrieben von: Paula Gil Alonso.

Kommentare

Was denkst du über dieses Spiel? Bist du ein Crack? Sag es uns!